post

Was ist TeLMI? (Archiv version)

TeLMI war ein Funkrufdienst der DFR (Deutsche Funkruf GmbH), ein sog. Pagingdienst. Gegründet wurde die DFR 1995 und sie betrieb seitdem ihr Pagingnetz in Deutschland.
Mit dem entsprechenden Endgerät, dem Pager, war es möglich, kurze Funkrufe zu empfangen. Das konnten Telefonnummern sein, oder Texte mit bis zu 235 Zeichen. Das Prinzip ist ähnlich den SMS bei Handys – aber eben nur ähnlich (s. den Vergleich). Bei einigen besonders beliebt war der Empfang von Emails und die Emailbenachrichtigung. Auch eine Mailbox wie beim Handy war für jeden Pager vorhanden, auf die man direkt aufsprechen konnte, und der Besitzer hörte sie später ab.

Was ist los mit TeLMI?

Die DFR befand sich im Insolvenzverfahren. Der Insolvenzverwalter hatte angekündigt, den Betrieb zum 30. November 2001 einzustellen. Tatsächlich lief der Notbetrieb noch bis 21. Dezember 2001 mit technischer Betreuung weiter, danach bis zum 2./3. Januar nur noch als rein automatischer Betrieb.

Der Funkrufbetrieb ist komplett eingestellt worden und wird auch nicht mehr aktiviert werden! [Weitere Informationen – TeLMI FAQ]

Gibt es noch andere Funkrufnetze?

Ja, es gibt noch das Netz von e*Message, als einziges verbliebenes nationales Funkrufnetz in Deutschland. e*Message hat das früher von der Deutschen Telekom betriebene Funkrufnetz übernommen und bietet darauf die Dienste e*Skyper und e*Cityruf an, bis 30. März 2002 wurde auch noch der Dienst Scall betrieben. Scall ist mittlerweile abgeschaltet. Damit ist e*Skyper das einzige noch verbliebene Angebot ohne Grundgebühr. Weltweit gibt es auch noch ein Paging-System von Iridium.

Warum hätte man dann TeLMI weiterbetreiben sollen?

Es gibt viele Gründe. [mehr]